Herzlich Willkommen

7c erfolgreich bei Be Smart - Don´t Start

Titelbild BeSmart 2016

Unter den Schulklassen, die bei dem diesjährigen Nichtraucher Wettbewerb „be smat – don´t start“ durchgehalten haben wurden jetzt die Gewinne vergeben.

Der bundesweite Hauptpreis, eine Klassenfahrt im Wert von 5.000 Euro, ging zwar nicht in die heimische Region, doch die Klasse 8a des Städt. Gymnasiums Olpe (SGO) wurde mit einem Sonderpreis in Höhe von 300 € für ihre kontinuierliche Teilnahme ausgezeichnet. Darüber hinaus konnte die Klasse 7c der Bigge-Lenne-Gesamtschule aus Finnentrop 200 € für die Klassenkasse vereinnahmen. Weitere 100 € gingen an die 6c des Städt. Gymnasiums Olpe. Erneut war Schulsozialarbeiter Frank Böhm beim SGO der Antriebsmotor. Er betreute 14! Klassen im Wettbewerbszeitraum. In diesem Jahr nahmen bundesweit 7.512 Klassen (2015: 7.560) an dem Wettbewerb teil. 78,08 Prozent (2015: 78%) hielten durch. Hier bei uns waren es 74 Schulklassen (2016: 68) und damit etwas mehr als im vergangenen Jahr. Durchgehalten haben davon mit 82,43 (2015: 83 %) Prozent annähernd so viele wie 2015. So freute sich auch der Schirmherr und stv. Landrat Dietmar Meeser über die leicht gestiegene Teilnehmerzahl auf gleichgebliebenem Durchhaltevermögen der jungen Menschen. Von Beginn an ist Dietmar Messer Schirmherr dieses Wettbewerbs und lässt es sich in dieser Rolle auch nicht nehmen, alljährlich einige der teilnehmenden Klassen zu besuchen und persönlich die Preise zu überreichen.  

 

„Jugendliche darin zu bestärken, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen: Das ist das Ziel von „Be Smart - Don’t Start“, dem bundesweiten Wettbewerb, der seit fast zwanzig Jahren erfolgreich Schülerinnen und Schülern vermittelt, dass Nichtrauchen der bessere Lebensstil ist“, so auch AOK-Niederlassungsleiter Martin Huperz in seiner Ansprache. Dabei richtet sich „Be Smart - Don’t Start“ an Schulklassen ab Stufe 6: Die Aufgabe ist es, als Klassengemeinschaft für ein halbes Jahr komplett rauchfrei zu bleiben, also „Nein“ zu sagen zu Zigaretten, E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas und Nikotin in jeder Form.

Warum bei dem diesjährigen Wettbewerb nicht nur die klassische Zigarette im Fokus stand, sondern auch E-Zigaretten und E-Shishas und die in den letzten Jahren auch in Deutschland verbreiteten Wasserpfeifen (Shishas) mit einbezogen wurden, zeigen aktuelle Studien: In einer repräsentativen Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gaben mit 75 Prozent so viele 12 bis 17-jährige wie nie zuvor an, noch nie geraucht zu haben. Gleichzeitig aber hatten 21 Prozent die erst kürzlich auf den Markt gekommene E-Shisha bereits probiert und 15 Prozent der Jugendlichen haben Erfahrungen mit E-Zigaretten. Auch US-amerikanische Studien weisen darauf hin, dass E-Zigaretten und E-Shishas bei Jugendlichen immer mehr zum ersten „Rauchprodukt“ werden und dass sie das Risiko für einen Folgekonsum klassischer Tabakzigaretten dadurch erhöhen. Unterstützt wird „Be Smart – Don’t Start“ neben der AOK auch von der

Deutschen Krebshilfe, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), der Deutschen Herzstiftung und der Deutschen Lungenstiftung.

 

BeSmart 2016

Die komplette 7c reiste aus Finnentrop zur Preisübergabe nach Olpe. Gemeinsam mit der 8a und der 6c des SGO freuten sie sich über die Auszeichnung. Dietmar Meeser als Schirmherr und stv. Landrat (links) sowie Martin Huperz von der AOK (re.) gratulierten den Schülerinnen und Schülern herzlich. Frank Böhm (SGO) und Kerstin Glantz (GS BL) waren stolz auf die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Zum Seitenanfang