Herzlich Willkommen

Hitzefrei

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

aufgrund der angekündigten Temperaturen (deutlich über 30 °C) haben wir uns für „Hitzefrei“ am Mittwoch 26.06. entschieden.


Beachten Sie dazu bitte folgende Regelungen:
Der Unterricht wird wie an einem kurzen Unterrichtstag erteilt.

1.-3. Stunde: nach Plan

4. Stunde: 30 Minuten (nach Plan, aber verkürzt)

5. Stunde: 60 Minuten (nach Plan, aber vorgezogen)

Die Mittagspause entfällt; bitte bestellen Sie kein Mittagessen für Ihr Kind.

Nach der 5. Stunde (12:45 Uhr) ist für alle Schüler/innen der Bigge-Lenne Gesamtschule Unterrichtsschluss.

Schüler/innen, die zu diesem Zeitpunkt nicht nach Hause gelangen können, werden bis zum Ende der 7. Stunde (15:10 Uhr) in der Schule betreut.
Für den Fall, dass Ihr Kind betreut werden muss, teilen Sie dies bitte dem jeweiligen Klassenlehrer mit.

 

Herzliche Grüße

Thorsten Vietor
(kommissarischer Schulleiter)

Schulhund Buddy

Kennenlernen 10a

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a warten voller Freude auf ihren neuen Mitschüler – Schulhund Buddy. Die Hundebox – Buddys Rückzugsort, mit Spielzeug und Decke haben die Jungs aus der Klasse 10a im Klassenraum schon vorher hergerichtet, seinen Napf mit Wasser gefüllt und die Leckerli für den Vierbeiner bereitgelegt.

Kaum ist der Vierbeiner im Klassenraum, stehen die ersten Schüler bereit um Freundschaft zu Buddy zu knüpfen.

Buddy ist ein 4 Jahre alter Labrador-Mix und sein Frauchen ist die Mathematik- und Chemielehrerin Frau Hanna Schütz. Bevor Buddy an die Bigge-Lenne Gesamtschule kam, durchlief er mit seinem Frauchen eine besondere Ausbildung. Ab jetzt kommt Buddy einmal die Woche in die Arbeitsstunde der Klasse 10a, damit sich alle langsamen kennenlernen und beschnuppern können.

Nachdem sich Buddy an das Schulleben gewöhnt und die Klasse 10a ihre Erfahrungen und Eindrücke mit Buddy evaluiert hat, wird ein Konzept für den Einsatz von Buddy mit seinem Frauchen erstellt.

Das Kollegium der Bigge-Lenne Gesamtschule hat bereits für die Einführung eines Schulhundes abgestimmt.

Als Hilfspädagoge kann ein Schulhund das Lernen und die Atmosphäre im Unterricht in besonderer Weise unterstützen. Durch den Vierbeiner im Klassenraum lernen die Schülerinnen und Schüler auf die Lautstärke zu achten und Ordnung einzuhalten. Zudem kann ein Hund das soziale Gefüge in der Klasse verbessern und wirkt auf die Schüler beruhigend ein.

Zum Seitenanfang