Herzlich Willkommen

Abschlussfahrt Berlin

Gruppenfoto Jahrgang komp

Mit großer Aufregung machten sich 97 Schülerinnen und Schüler der Bigge-Lenne Gesamtschule Finnentrop mit dem Bus auf, um in Begleitung ihrer sechs Lehrerinnen und Lehrern unsere Hauptstadt Berlin zu besuchen.

Über fast ein Jahr liefen die Planungen für die große Abschlussfahrt. Die Stimmung hätte nicht besser sein können und so verging die mehrstündige Busfahrt wie im Fluge.

Nach einer kurzen Erfrischung im Hotel, ging es zum „Abtanzen“ in die Jungenddiskothek „Matrix“. Nach diesem Abend waren alle neugierig auf die Hauptstadt und freuten sich auf das Programm der kommenden Tage.

Ein besonderes Highlight war der Besuch im Reichstagsgebäude. Der Abgeordnete des Kreises Olpe Dr. Matthias Heider ließ die Schüler von seinen Mitarbeitern begrüßen. Herr Dr. Heider war leider selbst nicht in Berlin, da aktuell keine Sitzungswoche anstand. In einem gemeinsamen Gespräch mit seinen Mitarbeitern lernten die Schüler, wie der Alltag eines Abgeordneten aussieht und für welche Aufgaben er zuständig ist. Zum Abschluss des Besuches ging es gemeinsam in die Kuppel über den Köpfen des Parlaments.

Besonders emotional wurde es bei der Führung in der Gedenkstätte „Lindenstraße“ in Potsdam. Dort wurden die Schüler von ehemaligen Inhaftierten durch die Gedenkstätte geführt. Dabei hatten sie die Möglichkeit, ihr Wissen aus dem Gesellschaftslehreunterricht an einem Originalschauplatz deutscher Geschichte mit den Erzählungen und Erfahrungen der Zeitzeugen zu verknüpfen. Im anschließenden Gespräch traten einigen Schülern sogar Tränen der Rührung in die Augen. Nicht weniger emotional war der Besuch des jüdischen Museums. Anhand verschiedener Exponate wurden einzelne Schicksale von Juden thematisiert und die Schüler für das Thema sensibilisiert. Einen besonders intensiven Eindruck hinterließ dabei die Installation „Schalechet“ („Herbst“) des israelischen Künstlers Menashe Kadishman. Der Künstler selbst nennt seine Installation „gefallenes Laub“ und erinnert, mit den über 10.000 den Boden bedeckenden Gesichtern aus Eisen, an die vielen unschuldigen Opfer von Krieg und Gewalt.

Am letzten Tag der Reise der Finnentroper Schüler ging es nach einem kurzen Besuch der East Side Gallery zu Madame Tussauds. Auch wenn es nur Wachsdouble waren, konnten die Schüler ihren Stars nahe kommen und viele Fotos von und mit ihnen schießen. Besonders begehrt waren dabei Fotos mit Albert Einstein, ET, dem Papst und Angela Merkel. Am Abend endete die Abschlussfahrt mit einer Rundfahrt auf der Spree.

Am späten Freitagnachmittag kamen alle Schüler und Lehrer wieder gesund und müde in Finnentrop an.

Zum Seitenanfang