Herzlich Willkommen

Aufnahmefeier der neuen Klassen 5

Einschulung 003

Die Gesamtschule Finnentrop begrüßte die Schülerinnen und Schüler der neuen Klassen 5 im Rahmen einer Aufnahmefeier.

Zuerst fand in der Pfarrkirche St. Nepomuk der Aufnahmegottesdienst zum Thema „Regeln helfen uns“ statt, geleitet von Pfarrerin Warns und Pfarrer Kinold. Die Klasse 6c und ihre Musiklehrer Frau Adam und Herr Harnischmacher wirkten beim Gesang und bei der Gestaltung des Gottesdienstes mit. Nach dem Gottesdienst wurden alle neuen Schüler mit ihren Eltern in der Mensa des Schulzentrums Finnentrop musikalisch durch die „Ode an die Freude“, gespielt von der Bläsergruppe der Gesamtschule Finnentrop (Klasse 6b) unter der Leitung von Herrn Harnischmacher begrüßt. Sowohl die Direktion der Gesamtschule, Frau Storm, als auch der Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop, Herr Heß, hielten jeweils eine Begrüßungsrede und wünschten allen neuen Schülern viel Erfolg und viele schöne Momente an ihrer neuen Schule. Ihre Grußworte wurden durch vielfältige Schülerbeiträge umrahmt. So trug der Wahlpflichtkurs „Darstellen und Gestalten“ des Jahrgangs 7 unter der Leitung von Frau Schröter ein Stück aus dem „Tausendszenentheater“ vor, das die Schülerinnen und Schüler im vergangenen Schuljahr während des Unterrichts selbstständig geschrieben und einstudiert haben. Der Schülerchor des Jahrgangs 7 sang unter der Leitung von Herrn Harnischmacher das Lied „Lila Wolken“ in der Version von Peter Kraus. Die Klasse 6c hat im Musikunterricht bei Frau Adam „Lieder“ von dem Sänger Adel Tawil eingübt, und wurde bei ihrem Auftritt in der Mensa von der Schülerin Romina Mauro gekonnt an der Gitarre begleitet. Zum Abschluss spielte die Theater AG des Jahrgangs 6 von Frau Schröter das witzige Stück „schulfrei“ vor, in dem die Schülerin eine Lehrerin mit ihren eigenen Waffen schlägt und die ersehnte Woche schulfrei bekommt. Während die Fünftklässler mit ihren neuen Klassenlehrerinnen und –lehrern ihre neuen Klassenräume aufsuchten, tauschten sich die Eltern in der Mensa bei einer Tasse Kaffee gegenseitig aus.


von Luise Adam

Zum Seitenanfang