Herzlich Willkommen

The Big Challenge 2015

big challenge 2015

Erstmals stellten sich 90 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5,6 und 7 der Gesamtschule Finnentrop mit großer Begeisterung dem bundesweiten Englisch Wettbewerb „The Big Challenge“ (Die große Herausforderung).

Nun mag man sich vielleicht fragen, worin besteht diese Herausforderung?

„The Big Challenge” ist ein Englischwettbewerb, in dem die Teilnehmer ihr Wissen rund um die englische Sprache unter Beweis stellen können. In 54 teils kniffeligen Fragen zu Grammatik, Wortschatz, Aussprache und Landeskunde müssen die Schülerinnen und Schüler in 45 Minuten aus je vier möglichen Antworten die richtige auswählen.

„Das war gar nicht so leicht“ bemerkte eine Schülerin der 5. Klasse direkt nach dem Englischtest am 12. Mai 2015.

Deutschlandweit nahmen 247.314 Schülerinnen und Schüler an dem diesjährigen Wettbewerb teil, der jährlich seit 1999 in mittlerweile fünf europäischen Ländern ausgetragen wird.

Gegen eine kleine Teilnahmegebühr wurde es allen interessierten Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule ermöglicht, sich für den Wettbewerb anzumelden. Neben einem „The Big Challenge“ Diplom und einer englischsprachigen Zeitschrift, die jeder Teilnehmer in der Schulsiegerehrung erhielt, konnten sich viele Schüler über weitere englischsprachige Preise wie Dvds, Schülerkalender, Lektüren, Flaggen, und Poster freuen. Neben all diesen attraktiven Preisen, ist es aber durchaus ein besonderer Reiz sich mit seinen Mitschülern messen zu können.

Demzufolge kann man den Schulsiegern René Lehmann-Döring (5d), Celina Hüttermann (6c) und Jana Marie Schauerte (7b) herzlich zu einem hervorragenden Ergebnis gratulieren.

Aber auch die übrigen Teilnehmer können stolz auf ihre Resultate sein. In den Klassen 5 und 6 lagen mehr als die Hälfte der Teilnehmer mit ihrem Gesamtergebnis über dem bundesweiten Durchschnitt. In der Jahrgangsstufe 7 konnten sogar über zwei Drittel der Teilnehmer mit überdurchschnittlichen Ergebnissen glänzen.

Allen hat „The Big Challenge“ Spaß gemacht und es war für die Teilnehmer eine tolle Erfahrung, die sogar einen positiven Nebeneffekt mit sich bringt: Die Motivation zum Englisch pauken. Sich bundesweit mit tausenden Altersgenossen messen zu können wirkte bei den Schülerinnen und Schülern höchst motivierend und weckte das Interesse an dieser wichtigen Fremdsprache.

Im Mai 2016 geht es wieder los. Bis dahin heißt es also fleißig üben, üben, üben, um an den diesjährigen Erfolg anknüpfen zu können.

Betreuende Lehrer: Luise Adam, Nadine Marburger, Janine Seretny

Artikel von Janine Seretny

Zum Seitenanfang