Waldprojekt „Natur erleben“ an der GE Finnentrop

IMG 5657

Fünftklässer der Gesamtschule Finnentrop wandern in Kooperation mit dem SGV Bamenohl.

 

Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern trafen sich die Kinder der Jahrgangsstufe 5 der Gesamtschule Finnentrop am vorletzten Tag vor den Sommerferien zu einem Waldprojekt.

In Kooperation mit dem SGV Finnentrop-Bamenohl hatten die Kinder die Möglichkeit Naturphänomene und die heimische Landschaft intensiv zu erleben. Mit diesem Ziel im sprichwörtlichen Rucksack trafen sich die Mädchen und Jungen mit ihren Wanderführern vom SGV und konnten sich nach einer kurzen Einstimmung auf verschiedene Waldwege begeben.

Am Waldfestplatz „Im Schee“ wurden die Schülerinnen und Schüler von Martin Barth (Forstbetriebsbezirk Attendorn des Regionalforstamtes Kurkölnisches Sauerland in Olpe) in Empfang und mit auf eine Sinnesreise durch den Wald genommen. Mit ganzheitlichen und naturnahen Lernangeboten begeisterte der Waldpädagoge seine „Waldschüler“ und regte sie an, den Wald aus Sicht eines Wildschweines und einer kleinen Waldmaus wahrzunehmen.

Nachdem Herr Barth seinen Zuhörern ein lustiges Erlebnis mit einer Maus erzählt hatte, verabschiedete er die Gruppe wieder in den Wald.
Dort hatte Martin Jost (Jugendabteilung SGV Finnentrop-Bamenohl) eine besondere Aktion für seine Gruppe geplant:
Mit Salzteig, Naturmaterialien und viel Phantasie konnten die Mädchen und Jungen in Zweiergruppen „Waldgeister“ an Bäumen erschaffen.

Gegen Mittag trafen nach und nach alle vier Klassen am SGV-Heim ein, um sich dort von einigen hilfsbereiten Müttern mit Grillwürstchen und erfrischenden Getränken versorgen zu lassen.
Mit Spiel und Spaß endete der Waldtag und alle waren sich einig:
„Das war toll und muss unbedingt wiederholt werden!“