Herzlich Willkommen

MINT-Klasse besucht die Sparkasse

IMG 1964

Die Schwerpunktklasse MINT (Mathematik - Informatik - Naturwissenschaften - Technik) war am Freitag vor den Herbstferien zu Gast in der Sparkasse Finnentrop. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von ihrer Klassenlehrerin Frau Karola Eisenblätter und ihrem Lehrer Herrn Thorsten Vietor.

 

Die Betriebserkundung wurde zunächst im Unterricht vorbereitet und stellte den Höhepunkt eines Unterrichtsvorhabens im Bereich Mathematik dar.

Während der Betriebserkundung konnten sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen die verschiedensten Bereiche einer Sparkasse anschauen, die man als Kunde sonst nicht zu sehen bekommt. Besonders die schwere Tresortür und die Schließfächer weckten großes Interesse, aber auch die Funktionsweisen eines Geldausgabeautomaten und des Kontoauszugsdruckers beeindruckten die Kinder. Schließlich durfte mitgebrachtes Kleingeld, dessen Betrag vorab von allen geschätzt wurde, mit der Kleingeldzählmaschine gezählt und am Buchungsterminal des Serviceschalters als Gutschrift auf einem Girokonto verbucht werden.

Die Klasse 5c folgte mit ihrem Besuch einer Einladung der Sparkasse, im Rahmen der Initiative Südwestfalen macht Schule. Dieser erste Besuch in der Sparkasse ist der Auftakt einer geplant dauerhaften Kooperation zwischen Gesamtschule und Sparkasse Finnentrop, die den Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Arbeitswelt verschaffen soll.

Solche Kooperationen zwischen Gesamtschule und Betrieben sollen in den kommenden Jahren durch weitere Betriebserkundungen ergänzt werden. Sie stellen einen Baustein einer Berufsorientierung dar, die zur geeigneten Wahl eines Praktikum- bzw. Ausbildungsplatzes führen soll.

Am Beispiel der Sparkasse ist bereits geplant, in höheren Klassen (8-9) die Kundenberatung in einem Kreditinstitut in den Fokus einer weiteren Betriebserkundung zu stellen.

Unser großer Dank geht an dieser Stelle an Simone Rohde aus der Marketingabteilung der Sparkasse Finnentrop, die den Besuch vorbereitet und zusammen mit ihrem Team (Angestellte und Auszubildende) der Hauptstelle in Finnentrop durchgeführt hat. Besonders gefallen hat den Schülerinnen und Schülern, dass sie viele Dinge nicht nur gezeigt bekamen, sondern auch selbst ausprobieren durften.

Nach einer Nachbereitung der Sparkassenerkundung in den nächsten Wochen, steht schon das nächste Unterrichtsvorhaben auf dem Lehrplan: Funktionsweise und Bau eines Fernrohrs.

Hierbei werden im Sinne der MINT-Förderung schwerpunktmäßig die Bereiche Physik als Teilbereich der Naturwissenschaften und Technik aufgegriffen. Die Informatik dient, wie beim aktuellen Thema, als Hilfsdisziplin zur Dokumentation der Arbeitsschritte und Ergebnisse durch Tabellenkalkulations- und Textverarbeitungssoftware.

Höhepunkt des kommenden Unterrichtsvorhabens soll der Besuch des Schülerlabors der Universität Siegen sowie der Sternwarte im Januar 2014 sein.

Zum Seitenanfang